normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Kreispokalfinale 2017

14.05.2017

Handball Kreispokal Endrunde

Zum Abschluss der Handballsaison 2016/2017 lud der diesjähriger Ausrichter GFC Düren 99 zu den Pokalendspielen des Handballkreises Aachen/Düren in die Kreissporthalle ein. Die großen Überraschungen blieben an diesem langen Handballtag aus.

„Das war eine super Veranstaltung mit einer tollen Zuschauerresonanz, vom frühen Vormittag bis zum Ende. Ein besonderer Dank geht an den Ausrichter GFC Düren 99 und die Schiedsrichter. Die Dürener haben als `kleiner´ Verein für eine optimale Organisation gesorgt. Alle Teams zeigten zum Saisonabschluss sehenswerte faire Spiele und es war eine rundum gelungen Veranstaltung“, freute sich der Kreisvorsitzende Thomas Havers nach dem letzten Spiel. Ein Besonderer Dank ging an Herrn Krichel, der die Geldpreise im Namen der Dürener und Aachener Sparkasse überreichte.

 

Im A-Pokal konnten sich die favorisierten und klassenhöheren Teams von Westwacht Weiden bei den Männern und von TV Roetgen bei den Frauen verdient durchsetzen.

 

Im B-Pokal gelang es den Frauen des TV Birkesdorf und den Herren des Ausrichters der GFC Düren 99 die B-Pokal-Finale für sich zu entscheiden.

 

Am Vormittag trafen im Frauen-B-Finale die Kreisligateams von Birkesdorf und Bardenberg aufeinander. In der torarmen Partie konnten sich die Birkesdorferinnen gestützt auf die starke Torhütern in der 2. Hälfte deutlich absetzen. Die Bardenbergerinnen erzeugten zu wenig Druck aus dem Rückraum und mussten den verdienten Erfolg der Dürenerinnen anerkennen.

 

Im B-Pokalfinale der beiden Kreisligavertreter entwickelte sich zur spannendsten Auseinandersetzung des Tages. Beide Teams zeigten sehenswerten Tempohandball und die jungen Handballer boten sich einen wahren Kampf. Dass sich die Dürener nach dem knappen Verlauf durchsetzen konnten, lag an der herausragenden GFC-Torhüterleistung. Die Burtscheider Drittvertretung war ein ebenbürtiger Gegner, der aber sechs Siebenmeter ausließ und somit die kleine Sensation verpasste.

 

Im Anschluss folgt das Endspiel im Damen-A-Pokal.

Nur in der 1. Hälfte gelang es dem Oberligaaufsteiger Schwarz-Rot Aachen die Begegnung offen zu gestalten. Nachdem die Voreifelerinnen einen 8:1-Blitzstark hingelegt hatten, schien es auf einen eindeutigen Sieg hinauszulaufen. Die Aachenerinnen fingen sich und kämpften sich bis zum Seitenwechsel auf ein Tor heran. Als sich der TVR über 16:12 (40.) auf 21:14 (50.) abgesetzt hatte war das Spiel zu Gunsten der Gelb-Roten entschieden. Bei den Schwarz-Roten fehlte es an Wurfgewalt gegen die körperlich überlegenen Roetgenerinnen und sie ließen gegen die überragenden TV-Torhüterin 7 Siebenmeter ungenutzt.

 

Das letzte Spiel das Tages, dem Herren A-Pokalfinale, wurde nicht wie im Vorfeld erhofft zu einem Pokalkrimi. Dafür waren die Westwachter insgesamt im zweikampf- und durchsetzungsstärker und hatten die breitere Bank. Auch das Torhüterduell ging an die Grün-Weißen. Die Weidener setzten sich über 5:1 (6.) auf 8:3 (12.) ab und es schien frühzeitig eine klare Angelegenheit zu werden. Birkesdorf profitierte von Unachtsamkeiten der Gäste, verkürzte zum 6:8 (13.) und blieb bis zum 9:11 (19.) in Reichweite. Vor der Pause bauten die Grün-Weißen den Vorsprung über 14:9 bis zum Halbzeitstand aus. Als sich die Westwacht nach dem Wiederanpfiff über 22:14 (35.), 28:21 (49.) bis auf 31:22 (52.) abgesetzt hatte, war das Finale endgültig entschieden. Weiden freute sich über den insgesamt ungefährdeten Pokalerfolg und DJK-Trainer Philipp Havers konnten die Spielanteile gleichmäßig verteilen.

 

Die Pokalübergabe bei den Frauen erfolgte durch Spielwart Joachim Schüler und bei den Herren war es Spielwart und stellvertretende Vorsitzende Achim Heinrichs.

 

Die Teams vom TV Roetgen von der Westwacht Weiden sind nach den Finalsiegen berechtigt an einem Turnier auf HVM-Ebene teilzunehmen, dessen Sieger in die 1. DHB-Pokalrunde einziehen kann. Die großen Handballgemeinde freut sich auf die wohlverdiente Sommerpause, um mit neuem Schwung Mitte September in die Saison 2017/2018 zu starten.

 

Ergebnisse:

 

Frauen-B-Pokal

Birkesdorf – Bardenberg 20:15 (10:9)

 

Männer-B-Pokal

BTB Aachen III – GFC Düren 99 33:35 (18:18)

 

Frauen-A-Pokal

TV Roetgen – SR Aachen 28:18 (12:11)

 

Männer-A-Pokal

TV Birkesdorf – Westwacht Weiden 28:36 (13:19)

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kreispokalfinale 2017