normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinsame Entscheidungsfindung der Spielwarte

26.01.2021

Liebe Sportfreundinnen, Liebe Sportfreunde,

in einer gemeinsamen Sitzung haben die Spieltechniker / Spielwarte der Kreise und dem HVM darüber beraten, wie eine Fortführung des Spielbetriebes je nach Fortdauer des Lockdowns gestaltet werden könnte, um mindestens eine Halbserie als Grundlage sportlicher Entscheidungen über Auf- bzw. Abstieg spielen zu können.

Allen Gesprächsteilnehmern ist bewusst, dass die politischen Entscheidungen nicht genau vorhergesehen werden können. Es ist jedoch zu befürchten, dass es auch im Februar 2021 weitere Einschränkungen geben wird. Aus diesem Grund könnte die Fortsetzung des Spielbetriebes in den HVM-Ligen sowie in den Ligen der Kreise unter Berücksichtigung der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie auch nur noch in Einfachrunden stattfinden.

Mit einem Informationsschreiben wurden alle Vereine im HVM gebeten, bis spätestens 09.01.2021 folgende zwei Fragen zu beantworten:

Frage 1:  Sind alle Vereine mit der oben beschriebenen Fortführung des Spielbetriebes, sowie mit dem ebenfalls beschriebenen Point of no Return einverstanden?

Frage 2:  Möchten die Vereine mit Ihren Mannschaften in dieser Saison überhaupt noch einmal spielen?

Bei der Auswertung kam es zu folgenden Ergebnissen:

  • HKAC:            Frage 1: 70% ja / 30% nein    Frage 2: 50% ja / 50% nein
  • HKBES:          Frage 1: 60% ja / 40% nein    Frage 2: 60% ja / 40% nein
  • HKKR:             Frage 1: 90% ja / 10% nein    Frage 2: 60% ja / 40% nein
  • HKO:              Frage 1: 60% ja / 40% nein    Frage 2: 60% ja / 40% nein

Somit wurden die beiden Fragen von den Vereinen im Durchschnitt wie folgt beantwortet:

  • Frage 1: mit Ja = 70%; mit Nein = 30%
  • Frage 2: mit Ja = 60%; mit Nein = 40%

In dem Abstimmungsgespräch zwischen den Vertretern des HVM und den Kreisen sind alle Gesprächsteilnehmer zu folgendem Ergebnis gekommen:

  • Aus unserer Sicht benötigen die Vereine einen Vorlauf von sechs Wochen Trainingsbetrieb, um ein Mindestmaß an Fitness und Spielkultur zu erreichen. Somit müsste der Trainingsbeginn für alle Mannschaften Anfang Februar liegen bzw. möglich sein.
  • Sollte die Fortführung des Spielbetriebes Corona bedingt bis zum Wochenende 13./14.03.2021 nicht möglich sein, so soll aus Sicht der Gesprächsteilnehmer die Saison 2020/21 nicht gewertet werden.
  • Es sollen keine Auf- und Absteiger geben, und die Klassenzusammensetzungen aus der Saison 2020/21 soweit wie möglich in die Saison 2021/22 übernommen werden.
 

Bild zur Meldung: Gemeinsame Entscheidungsfindung der Spielwarte